Faultierkekse mit Kokosblütenzucker

Karibisches Flair gepaart mit ganz viel Faultierliebe – so könnte man diese leckeren Kekse beschreiben. Sie bestehen aus nur wenigen Zutaten und sind auf jeder Party ein Hingucker. Dekorieren könnt ihr sie nach belieben und Gusto. Christine von Lovely Sloth verrät euch, wie die kleinen Gaumenschmeichler gebacken werden. 

Als Faultierliebhaber müssen Faultierkekse einfach sein. Sie passen zu vielen verschiedenen Anlässen und können auch wunderbar verschenkt werden, wenn ihr nicht alle schon selbst aufgegessen habt. Der Teig ist schnell zusammen gerührt. Zum Ausstechen habe ich meinen selbst designten Faultier Keksausstecher verwendet. Ihr könnt natürlich jeden anderen handelsüblichen Ausstecher verwenden. 

Zutaten für ca. 16 Stück

  • 150 g Dinkelmehl
  • 100 g kalte Butter in Würfel geschnitten
  • 50 g Kokosblütenzucker (dieser hat einen karamelligen Geschmack)
  • 1 Bio Ei
  • etwas abgeriebene Zitronenschale
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Milch
  • 50 g Vollmilchschokolade
  • 4 EL Puderzucker
  • etwas Wasser oder Zitronensaft
  • kleine Dekoherzchen nach Wahl

Zubereitung: 

Vermengt alle Zutaten mit den Knethaken eures Rührgerätes in einer großen Schüssel bis ein krümeliger Teig entsteht. Formt aus diesem dann mit den Händen einen Teigball und stellt ihn für eine halbe Stunde zugedeckt in den Kühlschrank.

Schaltet den Ofen auf 180°C Umluft. Nach der Ruhephase könnt ihr den Teig noch einmal kurz durchkneten und dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Damit ihr richtig was zu beißen habt, schlage ich 5 mm dicke vor. Achtet beim Ausrollen darauf, dass die Kekse gleichmäßig dick werden. So wird keiner schneller braun im Ofen als die anderen 

Setzt nun alle Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Blech und ab damit für ca. 12 Minuten in den vorgeheizten Ofen. Danach auskühlen lassen. 

Dekoration:

Für die Dekoration wird die Schokolade in Stücke gebrochen und in einem Schokobad geschmolzen. Wir füllen dafür einen Topf mit kochendem Wasser und stellen eine Tasse rein. Vorsicht! Es darf kein Wasser in die Tasse gelangen. Nun zwei drittel der Schokolade dazu geben und diese schmelzen. Danach alles umrühren und die restliche Schokolade dazu geben. 

Wenn alles geschmolzen ist, kurz abkühlen lassen und dann in einen Spritzbeutel mit einem sekr kleinen Loch füllen. Wer keinen zur Hand hat, kann auch ein Plastibeutelchen für Lebensmittel verwenden und ein kleines Loch in eine Ecke schneiden. Für ein besseres Einfüllen der flüssigen Schokolade, stellen wir den Spritzbeutel zunächst in eine Tasse und füllen dann die Schokolade ein. (Bevor wir das Loch hineinschneiden. Sonst läuft unten alles wieder heraus.) 

Nun können die Kekse mit der Schokolade verziert werden. Dafür vorsichtig eine Umrandung machen und das Gesicht aussparen. Hier kommt später die Zuckerglasur hinein. Die restliche Fläche des Körpers mit Schokolade ausfüllen, das Herzchen auf den Po kleben und fest werden lassen. Ein bisschen Schokolade für die Augen und den Mund aufheben. 

Aus dem Puderzucker und etwas Wasser eine Zuckerglasur herstellen und damit die Gesichter füllen. Wenn die Glasur trocken ist, mit einem Pinsel die Augen, Nase und Mund malen. Fertig sind die Kekse. Wir wünschen frohes Gelingen und Guten Appetit!

Weitere Backideen rund um Faultiere findet ihr auch auf dem Blog von Lovely Sloth. Geschenkideen für Faultier Liebhaber gibt es dort auch zu entdecken.

Teile diesen Beitrag